Tragehilfe nach Rodelunfall

dt JESTEBURG. Am 31. Januar 2021 um 9.54 Uhr wurden wir zur Unterstützung des Rettungsdienstes für eine Tragehilfe alarmiert. Eine männliche Person ist beim Rodeln verunglückt und musste aus dem Waldstück zum Rettungswagen transportiert werden. Auch ein Notarzt zur weiteren medizinischen Versorgung war vor Ort. Mit der Hilfe von Schleifkorbtrage und sechs Feuerwehrleuten ging es durch das Waldgrundstück. Die Person wurde in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Nach rund einer Stunde war der Einsatz für uns beendet.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Einsätze, Technische Hilfe und verschlagwortet mit , , von Dennis Tschense. Permanenter Link zum Eintrag. Veröffentlicht am 31. Januar 2021.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.