Schuppenbrand am angrenzenden Wohnhaus

dt JESTEBURG. Die Feuerwehr Jesteburg musste erneut zu einem Brand ausrücken. Nachdem es am vergangenen Donnerstag zu einem Brand im Entsorgungsbereich eines Supermarktes gekommen war, (wir berichteten hier) wurde in der Nacht am Samstag, den 5. Juni 2021 gegen 23 Uhr erneut die Feuerwehr gerufen. In einem leerstehenden Gebäude mit angrenzendem Schuppen hatte ein Spaziergänger ein Feuer bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Beim Eintreffen schlugen die Flammen bereits aus dem Dach des circa 21 Quadratmeter großen Schuppens.

Sofort wurde die Brandbekämpfung unter Einsatz von Atemschutzgeräten durchgeführt. Aufgrund der Lage des Hauses wurde die Wasserversorgung über das Löschgruppenfahrzeug sowie dem Tanklöschfahrzeug sichergestellt. Während der Löscharbeiten wurde mittels Wärmebildkamera der Schuppen nach Glutnestern sowie das Mauerwerk auf erhöhte Temperaturen überprüft. Eine Ausbreitung des Feuers auf das angrenzende Wohnhaus konnte verhindert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Für die rund zwölf Einsatzkräfte der Feuerwehr war der Einsatz nach zwei Stunden beendet.

 

Fotos: Marco Küsel – Freiwillige Feuerwehr Jesteburg

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Einsätze, Feuer und verschlagwortet mit , , , , von Dennis Tschense. Permanenter Link zum Eintrag. Veröffentlicht am 6. Juni 2021.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.