Feuerwehr übt – Außergewöhnlicher Dienst bei der Daimler AG im Werk Hamburg

dt Hamburg. Am 18. November stand für die Gruppe 2 der Feuerwehr Jesteburg Leiterausbildung auf dem Dienstplan. Hierfür hat sich unser Kamerad Marco Küsel etwas Besonderes einfallen lassen. Als Mitarbeiter und Werkfeuerwehrmann im Daimler Werk Hamburg durften wir gemeinsam mit der Werkfeuerwehr und dem Teleskopmastfahrzeug (TMF B32) üben. Die beiden Ausbilder Peter Küchle und Marco Küsel erklärten die Möglichkeiten und Funktionsweisen des Fahrzeugs. Hierbei wurde auf die technischen Möglichkeiten sowie auch auf die Grenzen des Fahrzeuges eingegangen. Nach einer Sicherheitsunterweisung und mit einem Feuerwehr-Haltegurt gesichert ging es dann in Dreiergruppen auf 30m Höhe. Selten haben wir die Möglichkeit, mit einer Drehleiter oder wie hier mit einem Teleskopmastfahrzeug zu üben. Gerade für die neuen Kameraden in der Einsatzabteilung sind solche Möglichkeiten einmalig mit solchen Fahrzeugtypen üben zu können. Daher geht unser Dank an Peter Küchle und Marco Küsel sowie an die gesamte Werkfeuerwehr der Daimler AG vom Werk Hamburg, die uns diesen außergewöhnlichen Dienst ermöglicht haben.

 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von Dennis Tschense. Permanenter Link des Eintrags. Veröffentlicht am 28. November 2021.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.