Verkehrsunfall zwischen Hanstedt und Dierkshausen fordert Schwerverletzten

Die Feuerwehren aus Hanstedt und Jesteburg befreien Fahrer aus Wrack.

(psh) Hanstedt. Schwer verletzt wurde in den Nachmittagsstunden des Freitages der 19-jährige Fahrer eines Pkw. Aus derzeit noch ungeklärter Ursache kollidierte der Wagen auf der Strecke zwischen Hanstedt und Dierkshausen mit einem Baum. Die Feuerwehr fand einen ansprechbaren, aber schwerst eingeklemmte Fahrer vor, der nach Absprache mit dem schnell eingetroffenen Notarzt aus dem völlig zerstörten Wrack befreit wurde. Durch die hervorragende Zusammenarbeit der Feuerwehren aus Hanstedt und Jesteburg, die auf Grund der massiven Verformungen des Fahrzeuges voneinander getrennte hydraulische Rettungsgeräte einsetzen mussten, konnte der junge Mann schnellstmöglich dem Rettungsdienst zur weiteren medizinischen Betreuung übergeben und frühzeitig in eines der umliegenden Krankenhäuser verbracht werden. Die Straße blieb für den Zeitraum der Rettungsarbeiten in beide Richtungen voll gesperrt. Zur Schadenshöhe können keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat mit den Ermittlungen begonnen.

Bericht: Pressestelle Feuerwehr Samtgemeinde Hanstedt

Fotos: Pressestelle Feuerwehr Samtgemeinde Hanstedt

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Einsätze, Fotos, Technische Hilfe von Dennis Tschense. Permanenter Link des Eintrags. Veröffentlicht am 23. Juli 2016.

Schreibe einen Kommentar