Umfangreiche Messungen nach Beschädigung einer Gasleitung

Großeinsatz in Buchholz. Soltauer Straße nach Beschädigung einer Gasleitung voll gesperrt. Angrenzendes Wohnhaus evakuiert. Umfangreiche Messungen durch den Fachzug Spüren und Messen.

pw. BUCHHOLZ (Nordheide). Am frühen Montagnachmittag, den 28.09.2015, wurde der in Jesteburg stationierte Fachzug Spüren und Messen zu einem Unterstützungseinsatz nach Buchholz in die Soltauer Straße gerufen.

Vor Ort wurde durch Tiefbauarbeiten eine Erdgasleitung beschädigt, welche durch die Stadtwerke nicht sofort abgestellt werden konnte. Hierdurch sind größere Mengen Erdgas ausgetreten, welche sich in der direkten Umgebung ausgebreitet haben. Durch die Polizei wurde ein angrenzendes Wohnhaus evakuiert.

Der Jesteburger Fachzug Spüren und Messen erstellte in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Wetterdienst mehrere Ausbreitungsprognosen und unternahm Messungen in den umliegenden Gebäuden. Hierzu ging ein Trupp unter Atemschutz mit verschiedenen Messgeräten vor.

Die Erdgasleitung wurde unterdessen von einem Fachunternehmen abgesperrt.

Nach Absprache mit der Freiwilligen Feuerwehr Buchholz sowie der Polizei, konnte durch die Gesamteinsatzleitung nach ca. 2 Stunden für die Bevölkerung Entwarnung gegeben werden.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, Einsätze, Fotos, Spüren und Messen und verschlagwortet mit , , , , von Philipp Wolf. Permanenter Link zum Eintrag. Veröffentlicht am 29. September 2015.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.