Ausfahrt der Jugendfeuerwehren an den Plöner See


Regen. Zwischendurch starke Böen. Und noch mehr Regen. Die Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Jesteburg am Plöner See. Kanufahren, Hansa-Park und Volleyball am Ufer des Sees.

pw/mu. PLÖN (Schleswig-Holstein). Das konnte keiner Ahnen – das Wetter zeigte sich während der Ausfahrt der Jugendfeuerwehren aus Bendestorf, Lüllau und Jesteburg typisch norddeutsch. Bei meist 15 bis 17°C, Regen und frischen Briesen hatten die Ausläufer des Sturmtiefs „Zjelko“ den Plöner See fest im Griff.

Vom 27. bis 31. Juli residierten die 37 Jugendlichen in der Jugendherberge Plön. Direkt vor der Tür konnte auf dem eigenen Uferabschnitt ins kristallklare Wasser gesprungen werden – Nass wurde man auf dem Weg dorthin eh‘. Auf dem Rückweg wurde meist eine Runde Beachvolleyball gespielt. 

Im Verlauf der Woche wurde die freiwillige Feuerwehr Plön besichtigt und der Hansa-Park in Sierksdorf auf Herz und Nieren geprüft. Besonders gut angekommen ist dabei die neue Achterbahn „Der Schwur des Kärnan“ sowie die Wildwasserbahn „Rio Dorado“, bei welcher es in runden Schlauchbooten eine verschlungene Rutschstrecke bergab geht.

Weiterlesen »

Posted on by | Veröffentlicht unter Allgemein, Ausfahrten, Fotos, Jugendfeuerwehr | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Jahreshauptversammlung 2015: Samtgemeinde schafft wertschätzenden Rahmen


Samtgemeinde schafft wertschätzenden Rahmen für ehrenamtliche Arbeit. Neubau des Feuerwehrhauses mit Abstand die größte Investition in der Geschichte der Samtgemeinde. Beschaffung von leichter Einsatzbekleidung durch den Freundeskreis. Zahlreiche Ehrungen und Beförderungen.

pw. JESTEBURG. „Jesteburgs Ortswehr geht es gut“, stellte Ortsbrandmeister Jo Röhrs auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung 2015 im Jesteburger Hof, am Samstag, den 21.02.2015, fest. Mit 80 Mitgliedern der Einsatzabteilung, darunter 8 Frauen und 3 sogenannter Satelliten, hat die Jesteburger Feuerwehr einen neuen Höchststand in ihrer Geschichte. Im Berichtsjahr rückten die Kameradinnen und Kameraden zu nur 47 Einsätzen aus. Hierbei handelte es sich um 40 technische Hilfeleistungen und 7 Brandeinsätzen. 13 Personen konnten gerettet werden, für eine Person kam leider jede Hilfe zu spät. Ferner konnte ein Tier gerettet werden. Insgesamt wurden 1.268 Einsatzstunden geleistet. „Es ist nicht die Zahl der Einsätze, sondern das, was uns vor Ort erwartet“, stellte Röhrs fest. Dabei lobte er die Frauen in der Wehr, welche ebenso schweres Gerät bedienen können und ihren Kameraden in nichts nachstehen. Der Freundeskreis beschaffte für die in die Einsatzabteilung übergetretenen Kameradinnen und Kameraden die „leichte Schutzkleidung“, welche insbesondere bei Ausbildungsdiensten und technischen Hilfeleistungen getragen wird. Auch unterstützten sie die Jugendfeuerwehr mit Zuschüssen fürs Kreiszeltlager und mit der Beschaffung von Rucksäcken. Bürgermeister Udo Heitmann lobte die Feuerwehr: „Das aus diesem Dorf Jesteburg so eine starke Truppe entsteht, freut mich immer wieder.“[…]

Weiterlesen »

Posted on by | Veröffentlicht unter Allgemein, Fotos, Freundeskreis, Jugendfeuerwehr, Neubau | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen