Übergabe des Feuerwehrneubaus durch die Samtgemeinde Jesteburg


dt JESTEBURG. Ein großer Tag für die 87 aktiven Feuerwehrkameradinnen und Kameraden aus der Einsatzabteilung sowie den 23 Mitgliedern der Jugendfeuerwehr und den 12 Mitgliedern der Alters- und Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Jesteburg. Nach einer rund 15 Monate andauernden Bauzeit, konnte das neue Gebäude durch Samtgemeindebürgermeister Hans-Heinrich Höper am vergangenen Samstag, den 16. September 2017 der Feuerwehr feierlich übergeben werden.

Posted on by | Veröffentlicht unter Allgemein, Fotos, Neubau | Verschlagwortet mit , , ,

Feuerwehrhaus: Planungen schreiten voran


jr. JESTEBURG. Die Planungen in Sachen Feuerwehrhaus schreiten voran. Wie bereits hier berichtet, besteht dringender Erweiterungsbedarf bei der Feuerwehr. Bei der Präsentation von Lösungsmöglichkeiten durch zwei Architekturbüros, wurde von beiden Büros deutlich herausgestellt, dass das Konzept der Feuerwehr z.T. deutlich unter den Anforderungen der DIN (ca. 15-20 % geringere Fläche) bleibt, da nur der tatsächliche Bedarf von der Feuerwehr formuliert wurde. 

Mittlerweile wurde durch den Samtgemeinde-Ausschuss das Architektenbüro Mrotzkowski (Oldenburg) mit den Planungen für ein Feuerwehrhaus beauftragt. Eine Ermittlung der Kosten für eine Erweiterung des Feuerwehrhauses, die allerdings eine Verlegung/Neubau des Bauhofes bedeuten würde, ergab, dass eine Erweiterung des Feuerwehrhauses ggü. einem Neubau Mehrkosten von rund 1 Million Euro bedeuten würde. Die Arbeitsgruppe Feuerwehrhaus, bestehend aus Vertretern aus den Ratsfraktionen, der Verwaltung und der Feuerwehr, hat daher von einer weiteren Verfolgung der Erweiterungspläne abgeraten. Am 26.06. wird der Feuerschutz-Ausschuss hierüber beraten. Ziel ist es, einen Investitionsbeschluss des Samtgemeinderates am 17.07. vorzubereiten. Auf der Internet-Präsenz der Samtgemeinde Jesteburg sind verschiedene Skizzen und Unterlagen einzusehen. Klicken Sie hier bei der Tagesordnung auf VO am Ende des TOP Neubau Feuerwehrhaus (am Ende der Seite sind die Links zu den einzelnen Unterlagen). 

Wie aus der Kostenschätzung des Architekturbüros hervorgeht, belaufen sich die Kosten für das Gebäude auf rund 2,79 Mio. Euro. Eine Kostenschätzung für die Außenanlagen (z.B. Zufahrten, Parkplätze etc.) wird voraussichtlich bis zur Sitzung des Feuerschutz-Ausschusses vorliegen. Insgesamt dürfte das Gesamtprojekt mit Kosten von etwas mehr als 3 Mio. Euro zu Buche schlagen. Eine stolze Summe, jedoch kann nur so die Arbeits- und Zukunftsfähigkeit der Feuerwehr gesichert werden.

So könnte das neue Feuerwehrhaus aussehen.

So könnte das neue Feuerwehrhaus aussehen.

 

Posted on by | Veröffentlicht unter Allgemein, Neubau | Verschlagwortet mit ,

Erweiterungsbedarf bei der Feuerwehr – Zeichen stehen auf Neubau


jr. JESTEBURG. Bei der Jesteburger Feuerwehr besteht Erweiterungsbedarf, was denn die räumliche Unterbringung angeht. So steht bereits heute ein Einsatzfahrzeug in einer unbeheizten Holzgarage und in diesem Jahr wird im Rahmen der spezialisierten Gefahrenabwehr für den Fachzug Spüren und Messen durch die Städte und Gemeinden des Landkreises ein Fahrzeug in Jesteburg in Dienst gestellt werden. Ferner besteht aufgrund der mitgliederstarken Jugend- und Einsatzabteilung Bedarf für ein weiteres Mannschaftstransportfahrzeug und einen Unterrichtsraum für die Jugendfeuerwehr.

Während der ersten Planungen für eine Erweiterung am vorhandenen Standort, stellten sich schnell die damit vorhandenen Probleme dar: Aufgrund sich kreuzender Verkehre zwischen den anfahrenden Privat-PKW der Feuerwehrleute und den ausrückenden Einsatzfahrzeugen, wären nicht nur ein Anbau, sondern auch nicht unerhebliche Umbauten am vorhandenen Gebäude notwendig gewesen. Ferner wäre bei einem Anbau der in der Nachbarschaft befindliche Bauhof zumindest mittelfristig verdrängt worden.

So rückte denn auch die Variante eines Neubaus an einer anderen Stelle in den Fokus. Auch wenn noch keine definitive Entscheidung getroffen worden ist, so hat der Samtgemeinderat auf seiner letzten Sitzung zumindest eine Richtungsentscheidung getroffen: Mehrheitlich stimmten die Ratsmitglieder für den Erwerb des sogenannten Gärtnereigrundstückes am Ortsausgang Richtung Asendorf auf Erbpachtbasis. Allerdings unter der Bedingung, dass sich die notwendigen Änderungen des F- und B-Planes realisieren lassen. In Kürze wird eine Arbeitsgruppe aus Rat, Verwaltung und Feuerwehr die Rahmenbedingungen für mehrere Architekturbüros festlegen, unter denen Lösungsvorschläge für eine Realisierung eines Neubaus für die Feuerwehr präsentiert werden. Danach wird eine Entscheidung für die Vergabe der konkreten Planung an ein Architekturbüro fallen.

Posted on by | Veröffentlicht unter Allgemein, Neubau | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Jahreshauptversammlung 2012: Zahl der Einsatzkräfte hoch wie noch nie


JHV2012

pw. JESTEBURG. „Vom demografischen Wandel sind wir noch nicht betroffen“, so Ortsbrandmeister Jo Röhrs, „die Zahl unserer Einsatzkräfte ist so hoch wie noch nie.“

Die Jahreshauptversammlung 2012 im Jesteburger Hof am 16.02.2013 war durchweg positiv und zukunftsorientiert gestimmt. So sprach Ortsbrandmeister Jo Röhrs die derzeit sehr gute Personalstärke an, welche fast ausschließlich durch die Jugendfeuerwehr garantiert wird. 75 Frauen und Männer zählt die Einsatzabteilung derzeit – Rekord in der Geschichte der Wehr!

Die Retter rückten im vergangenen Jahr zu 49 Einsätzen aus, welche sich in 12 Feuer und 37 technische Hilfeleistungen aufteilten. 21 Menschen konnten gerettet werden, es gab keine Toten.

Posted on by | Veröffentlicht unter Allgemein, Fotos, Freundeskreis, Jugendfeuerwehr | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen