Ein Gefahrguteinsatz sowie eine unklare Rauchentwicklung beschäftigte die SG-Feuerwehr Jesteburg am 06.07.2020


SG-PW Am 6. Juli 2020 kam es bei der Belieferung eines Wohnhauses mit Heizöl zu einem Vorfall. Der Rettungsleitstelle wurde gemeldet, dass 10.000l Heizöl in Jesteburg ausgetreten sind. Hieraufhin wurde ein Großaufgebot der Feuerwehr alarmiert. Neben der Ortsfeuerwehr Jesteburg und dem Einsatzleitwagen der Samtgemeinde Jesteburg, wurde auch der Gerätewagen Gefahrgut aus Trelde, der Fachberater Chemie, der Gefahrgutzug vom Landkreis Harburg, sowie die Kreisführung der Feuerwehr alarmiert. Weiterlesen »

Posted on by | Veröffentlicht unter Einsätze, Feuer, Technische Hilfe | Verschlagwortet mit , , , , , ,

Feuer im Bauschuttcontainer


dt JESTEBURG Am 2. Juni 2020 gegen 14:57 Uhr wurden wir zu einem Feuer gerufen, welches in einem Bauschuttcontainer entstand. Beim Eintreffen der Feuerwehr versuchten Anwohnern bereits mittels Gartenschlauch das Feuer zu bekämpfen. Unter Einsatz von Atemschutzgeräten, konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden. In dem Container gerieten unter anderem Fensterrahmen und Sperrholzplatten in Brand. Für die Brandbekämpfung musste der Container teilweise ausgeräumt werden. Ein PKW, welcher unmittelbar vor dem Container stand, wurde durch die Wärmestrahlung im Bereich der Motorhaube beschädigt. Das Fahrzeug und der Container wurden soweit heruntergekühlt, dass keine Gefahr mehr bestand. Weiterlesen »

Posted on by | Veröffentlicht unter Allgemein, Einsätze, Feuer | Verschlagwortet mit , ,

Einsatz für den Fachzug Spüren und Messen in Lauenburg an der Elbe


dt LK-HARBURG/LAUENBURG. Am 15. Mai 2020 wurde der Fachzug Spüren und Messen um 09:35 Uhr aufgrund eines Großbrandes einer Lauenburger Chemiefabrik (Schleswig-Holstein) alarmiert. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es zu einem Feuer in einem Fabrikbereich zur Herstellung von Bindemitteln. Der Fachzug Spüren und Messen des Landkreises Harburgs wurde zur Unterstützung hinzugezogen. Er besteht aus den Feuerwehren Jesteburg, Stelle und Rade. Die Leitung der Messtechnik wurde am Feuerwehrhaus in Tespe eingerichtet. Hier wurden die vom Fachzug Spüren und Messen durchgeführten Messungen mit Unterstützung des Deutschen Wetterdienst (DWD) koordiniert und anschließend an die Einsatzleitung übermittelt. Entlang der Landesgrenzen des Landreises Harburgs zum Landkreis Lüneburg und nach Schleswig-Holstein, wurden diverse Messungen durchgeführt, bei denen jedoch keine brandbedingten Schadstoffe nachgewiesen werden konnten. Für den Fachzug war der Einsatz am Nachmittag beendet.

Foto: Dirk Meyer – Freiwillige Feuerwehr Jesteburg

 

Posted on by | Veröffentlicht unter Allgemein, Einsätze, Spüren und Messen | Verschlagwortet mit , , ,

Dachstuhlbrand der alten Wassermühle in Lüllau löste Großalarm für die Feuerwehren aus


Bei dem Dachstuhlbrand der alten Wassermühle wurden rund 120 Einsatzkräfte aus den Feuerwehren Lüllau, Bendestorf, Harmstorf, Jesteburg sowie von den benachbarten Feuerwehren Schierhorn und Holm am Dienstagabend alarmiert. Ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude konnte verhindert werden.

SG-PW JESTEBURG. Am 21. April 2020 um 18:23 wurden die Feuerwehren der Samtgemeinde Jesteburg zu einem Feuer nach Lüllau alarmiert. Radfahrer hatten eine unklare Rauchentwicklung der Leitstelle gemeldet, woraufhin die Feuerwehren aus Lüllau und Jesteburg sowie der ELW aus Harmstorf alarmiert wurden. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrleute, bestätigte sich nicht nur die Rauchentwicklung, sondern auch der Dachstuhlbrand der alten Wassermühle in Lüllau. Entsprechend wurde durch den Gemeindebrandmeister Martin Ohl auch die Feuerwehr aus Bendestorf sowie das TSF-W aus Harmstorf und die Feuerwehren aus Schierhorn und Holm nachalarmiert. Neben der Brandbekämpfung des Brands in der alten Mühle musste durch die Feuerwehren ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzende Scheune sowie das benachbarte mit Reet gedeckte Wohnhaus verhindert werden. Mittels Riegelstellung zu den Nachbargebäuden sowie mit weiterem Einsatz von insgesamt vier Strahlrohren wurde das Feuer von zwei Seiten bekämpft. Neben der Wasserentnahme durch einen Hydranten wurde auch Löschwasser mittels einer Tragkraftspritze (TS) aus der Seeve entnommen. Weiterlesen »

Posted on by | Veröffentlicht unter Einsätze, Feuer | Verschlagwortet mit , , ,