Samtgemeinderat erhöht Investitionssumme für Neubau des Feuerwehrhauses

JESTEBURG. Wie vor kurzem berichtet, sind die Fein- und Detailplanungen für den Neubau des Feuerwehrhauses mittlerweile vollendet. Nach Abschluss aller Berechnungen der Fachplaner und Architekten ergaben sich aus verschiedenen Gründen (allgemeine Preissteigerungen, notwendig gewordene aufwändigere Oberflächenentwässerung etc.) gegenüber der Kostenschätzung zu Beginn des Projektes Mehrkosten in Höhe von rund 470.000 EUR. Auf der Samtgemeinderatssitzung am 15.10.2015 wurde hierüber intensiv beraten. Die Feuerwehr schlug einige Optionen vor, um die Mehrkosten zu senken. Hierunter u.a. Eigenleistungen im Bereich der Außenanlagen in Höhe von rund 25.000 EUR, sowie Ausstattungsteile in Höhe von rund 30.000 EUR über eine Spendenaktion einzubringen. Die Mehrheit des Rates kam am Ende der Debatte zu dem Ergebnis keine Abstriche an den Funktionalitäten des Gebäudes vorzunehmen, die oben genannten Vorschläge der Feuerwehr zur Kostenminimierung anzunehmen, die Investitionssumme zu erhöhen und auf maximal 3,85 Mio. EUR zu begrenzen. Die bei der Ratssitzung anwesenden zahlreichen Feuerwehrleute und Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr dankten dem Rat für die Beibehaltung des zukunftsorientierten Kurses, mit dem auch die Wertschätzung der ehrenamtlichen Arbeit der Feuerwehrleute zum Ausdruck gebracht wird. Durch die Verwaltung bzw. das Architekturbüro wird nun umgehend der Bauantrag beim Landkreis eingereicht sowie die öffentliche Ausschreibung des Bauprojektes erfolgen. Der Baubeginn soll so schnell wie möglich, d.h. im kommenden Frühjahr sein.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, Fotos, Neubau und verschlagwortet mit , von Jo Röhrs. Permanenter Link zum Eintrag. Veröffentlicht am 17. Oktober 2015.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.