Ortsbrandmeister und Stellvertreter in ihren Ämtern bestätigt

Außerordentliche Mitgliederversammlung am vergangenen Freitag, den 17.04.2015. Ortsbrandmeister Röhrs und Stellvertreter Kuch mit großer Mehrheit wiedergewählt. Hohe Ehrung für Werner Röhrs.

pw. JESTEBURG. Am vergangenen Freitag, den 17.04.2015, führte die Jesteburger Feuerwehr eine außerordentliche Mitgliederversammlung durch. Einzige Tagesordnungspunkte waren die Wahlen eines Ortsbrandmeisters und eines stellvertretenden Ortsbrandmeisters, sowie eine hohe Ehrung.

Die Amtsperioden von OrtsBM Jo Röhrs und seinem Stellvertreter Michael Kuch laufen im Frühjahr kommenden Jahres aus. Da derzeit die planungsintensive Phase des Neubau-Projektes Feuerwehrhaus beginnt, wurden die turnusmäßigen Wahlen vorgezogen, damit gegebenenfalls auch ein neues Führungsteam hier so zeitig wie möglich einbezogen werden kann. Aus der Versammlung wurden sowohl der amtierende OrtsBM, als auch der Stellvertreter für eine Wiederwahl vorgeschlagen. Weitere Kandidaten gab es nicht, so dass OrtsBM Jo Röhrs und Stellvertreter Michael Kuch mit großer Mehrheit wiedergewählt wurden. Das bewährte Führungsduo dankte der Wehr für das ausgesprochene Vertrauen. Der Leiter des Fachbereichs Bürger + Ordnungsamt, Holger Schölzel, gratulierte den beiden Wiedergewählten herzlich und freute sich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Die Ernennung für die beiden alten und neuen Amtsinhaber wird durch den Rat der Samtgemeinde voraussichtlich im nächsten Frühjahr erfolgen. Eine hohe Ehrung konnte Abschnittsleiter Heide, Sven Wolkau an diesem Abend auch noch nachholen.

Werner Röhrs, wurde für 60jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr mit dem Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes ausgezeichnet. Während seiner Dienstzeit in der Einsatzabteilung hatte Röhrs verschiedene Funktionen inne. Unter anderem war er viele Jahre als stellvertretender Ortsbrandmeister und Ortsbrandmeister tätig.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, Fotos und verschlagwortet mit , , von Philipp Wolf. Permanenter Link zum Eintrag. Veröffentlicht am 18. April 2015.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.