Orkan „Christian“: Zahlreiche Einsätze im Landkreis – 14 Einsätze in Jesteburg

orkan-christian13

Landkreis Harburg. Das erste kräftige Herbststurmtief hat am Montagnachmittag mit schweren Sturmböen für reichlich Arbeit für die 107 Feuerwehren des Landkreises Harburg gesorgt. Ab 13.15 Uhr mussten die Wehren, bedingt durch die immer heftiger werdenden Sturmböen immer wieder ausrücken, um entwurzelte oder abgeknickte Bäume, die Wege und Straßen blockierten, zu beseitigen. Mehr als 140 Hilfeleistungseinsätze absolvierten die Wehren bis in die frühen Abendstunden. Der erste Hilfeleistungseinsatz wurde um 13.13 Uhr durch die Feuerwehr Bendestorf absolviert, ein umgestürzter Baum musste in der Jesteburger Chaussee in Fahrtrichtung Harmstorf beseitigt werden. Weitere Hilfeleistungseinsätze absolvierte die Jesteburger Feuerwehr unter anderem im Seevekamp, im Machangelweg und im Talweg, auch hier mussten umgestürzte Bäume beseitigt werden. […]

Bis zum Abend des Montags mussten die Feuerwehrkräfte in allen Städten und Gemeinden des Landkreises Harburg zu den Hilfeleistungseinsätzen ausrücken, zur Höhe von entstandenen Sachschäden können keine Angaben gemacht werden, Menschen wurden nach dem jetzigen Kenntnisstand bislang nicht verletzt.

In Jesteburg rückte die Feuerwehr zu insgesamt 14 Einsatzstellen aus. An 12 Stellen waren Bäume auf die Fahrbahn gestürzt, einmal drohte ein Baum auf ein Haus und einmal auf die Straße zu stürzen. Es entstanden leichte Sachschäden, verletzt wurde niemand.

Text: Presestelle Feuerwehr Landkreis Harburg, Matthias Köhlbrandt, KPW. ergänzt durch FF Jesteburg

Foto: Martin Schulze

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Einsätze, Fotos, Technische Hilfe und verschlagwortet mit , , , , , , , von Philipp Wolf. Permanenter Link zum Eintrag. Veröffentlicht am 28. Oktober 2013.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.