Hollenstedt: Gefahrguteinsatz Spüren und Messen

Hollenstedt: Alarmierung der FF Jesteburg nach Unfall mit Reinigungsmitteln. Durch das vermischen kam es zu einer heftigen chemischen Reaktion, 4 Personen klagten über Atemprobleme.

Beim Zusammenschütten von zwei Reinigungsmitteln (Kaliumhydroxidlösung und ein weiterer ätzender, basisch anorganer Stoff) im Küchenbereich des Altenheimes entstand durch eine heftige chemische Reaktion eine (wie sich später herausstellte) Chlorgaswolke. Vier Mitarbeiter des Altenehims klagten kurz darauf über teils heftige Beschwerden der oberen Atemwege.

Durch die Feuerwehr Hollenstedt wurde der Fachzug Spüren und Messen nachgefordert. Umfangreiche Messungen wurden unter PA durchgeführt.

Nach Verdünnen des Stoffes in den Abläufen und Absaugen von Gasen aus dem Keller, konnte das Gebäude wieder freigegeben werden. Durch FF Jesteburg 6 PA und div. Messgeräte eingesetzt.

Fotos: (C)  Matthias Kohlbrandt, KPW

Mehr zum Thema:

Webseite der Feuerwehr LK Harburg

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Einsätze, Fotos, Spüren und Messen und verschlagwortet mit von Philipp Wolf. Permanenter Link zum Eintrag. Veröffentlicht am 15. November 2009.

Schreibe einen Kommentar