Feuer in Thelstorf – 100 Strohballen in Brand geraten

dt LÜLLAU / THELSTORF. In der Nacht vom Freitag auf Samstag den 16. Juni 2017 wurden die Einsatzkräfte der Samtgemeinde Jesteburg sowie die Feuerwehren aus Holm und Schierhorn um 23:58 Uhr zu einem Feld nach Thelstorf gerufen. Bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle konnten die Einsatzkräfte den Feuerschein wahrnehmen. Die ersteintreffenden Fahrzeuge der Feuerwehren aus Lüllau und Jesteburg begannen umgehend mit der Brandbekämpfung, um ein Übergreifen der Flammen auf die benachbarten Bäume zu verhindern. Hierbei wurde im ersten Schritt der Brandbekämpfung das verfügbare Wasser vom Tanklöschfahrzeug aus Jesteburg verwendet. Bedingt durch die Lage der Einsatzstelle konnten der Einsatzleiter und Ortsbrandmeister aus Lüllau – Guido Müller – nicht auf eine öffentliche Löschwasserversorgung aus einem Hydrantennetz zurückgreifen. Um die Wasserversorgung an der Einsatzstelle sicherzustellen, wurden zwei Wasserentnahmestellen aus der ca. 700m entfernten Seeve aufgebaut. Hierbei unterstützen die Feuerwehren aus Schierhorn und Holm, welche ebenfalls zwischenzeitlich mit ihrem Tanklöschfahrzeug die Wasserversorgung an der Einsatzstelle sicherstellten. 

Zur Brandbekämpfung wurden vier Trupps unter umluftunabhängigen Atemschutz mit C- Strahlrohren sowie ein Trupp mit einem B-Strahlrohr eingesetzt. Nachdem die ersten Flammen bekämpft werden konnten, wurden die Rundballen auseinandergezogen und separat abgelöscht. Unter ständiger Beobachtung mittels Wärmebildkamera wurde nach versteckten Brandnestern gesucht, um diese ebenfalls abzulöschen. Nach rund dreieinhalb Stunden konnte der Einsatzleiter „Feuer aus“ der Leitstelle melden. 

Um die Einsatzbereitschaft der eingesetzten Fahrzeuge sicherzustellen, wurde der Abrollbehälter Geräte von der FTZ in Hittfeld alarmiert, um die Fahrzeuge der Feuerwehren mit neuen Schläuchen und Atemschutzgeräten vor Ort auszustatten. Für die insgesamt 80 eingesetzten Feuerwehrleute war nach vier Stunden der Einsatz beendet.

Zur Brandursache konnte bislang keine Aussage getroffen werden, sodass die Polizei die Ermittlungen aufgenommen hat.

 

Bilder: Marcel Uhlenbrock – Freiwillige Feuerwehr Jesteburg

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, Einsätze, Feuer und verschlagwortet mit , , , , , , von Dennis Tschense. Permanenter Link zum Eintrag. Veröffentlicht am 17. Juni 2017.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.