Ein brennender Holzschuppen gab Anlass zur Alarmierung

SG-PW JESTEBURG: Am Ostermontag um 12:58 Uhr wurde die Feuerwehr Jesteburg und der ELW der Samtgemeinde zu einem brennenden Holzschuppen alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war das Feuer bereits vom Besitzer weitestgehend mit dem Gartenschlauch gelöscht worden. Mittels Wärmebildkamera wurden noch ein paar Brandnester ausfindig gemacht, diese wurden mittels umluftunabhängigem Atemschutz von dem Angriffstrupp abgelöscht. Hierzu musste von den Feuerwehrleuten unter anderem die Dachpappe entfernt und der Schuppen zum Teil ausgeräumt werden. Das Feuer war bereits in den Holzboden übergegangen, sodass auch dieser teilweise entfernt wurden musste. Dank des schnellen Eingreifens von dem Besitzer konnte ein größerer Schaden abgewandt werden. Es blieb bei einem Entstehungsbrand bei dem trotzdem 53 Feuerwehrleute zum Einsatz kamen. 

Fotos: Marcel Uhlenbrock – Freiwillige Feuerwehr Jesteburg

             Lennart Siewert – Freiwillige Feuerwehr Harmstorf

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Einsätze, Feuer und verschlagwortet mit , , , von Dennis Tschense. Permanenter Link zum Eintrag. Veröffentlicht am 13. April 2020.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.