EHRENSACHE. Kampagne der Freiwilligen Feuerwehr Jesteburg

Gemeinsam mit dem WOCHENBLATT-Verlag entstand eine Kampagne zur Förderung des Ehrenamtes. In den kommenden Wochen stellen sich nicht nur Feuerwehrleute, sondern auch Förderer und Unterstützer der Jesteburger Feuerwehr vor.

dt JETSEBURG. Die Feuerwehrarbeit im gesamten Landkreis Harburg ist fast ausschließlich durch ehrenamtliche Kräfte organisiert. Dieses trifft ebenso für die Feuerwehr in Jesteburg zu. Mit unserer neuen Kampagne EHRENSACHE, die in gemeinschaftlicher Kooperation mit dem Wochenblatt Nordheide entstanden ist, wollen wir auf unser Ehrenamt aufmerksam machen. Ab dem 30. August 2017 wird für die kommenden sieben Wochen Feuerwehrleute, Mitglieder aus der Jugendfeuerwehr und unsere Unterstützer in den Mittwochsausgaben der Jesteburg-Seite des Wochenblatt zu finden sein. Parallel zu den Veröffentlichungen im Wochenblatt wird auf unserer Internetseite die Geschichte von dem jeweiligen Mitglied der Feuerwehr erzählt, warum er oder sie den Weg zur Feuerwehr gefunden hat. Mit dieser Kampagne möchten wir den Bürgerinnen und Bürgern zeigen, wie vielfältig und aus welchen unterschiedlichen Erfahrungen sich unsere Mitglieder der Einsatzabteilung und der Jugendfeuerwehr zusammensetzten. Diese Kampagne zeigt unsere Motivation und Hintergründe für dieses Ehrenamt, welche sonst eher im verborgenen geblieben wären. Welche Mitglieder aus der Jugend- und Einsatzabteilung sowie vom Freundeskreis gezeigt werden, wird an dieser Stelle noch nicht verraten. 

Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Projekt gemeinsam mit unseren Förderern und dem WOCHENBLATT-Verlag auf die Beine stellen konnten.

Zum Auftakt der Kampagne stellt sich der Presswart der Feuerwehr Jesteburg Dennis Tschense vor:

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, Freundeskreis und verschlagwortet mit , , von Dennis Tschense. Permanenter Link zum Eintrag. Veröffentlicht am 30. August 2017.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.