Fortbildung der Führungsgruppe vom Fachzug Spüren und Messen


dt JESTEBURG. Neben großen Einsatzübungen mit der kompletten Mannschaft des Fachzuges stehen auch immer wieder Fortbildungen für die Führungskräfte des Fachzuges Spüren und Messen auf dem Dienstplan. Aus diesem Grund trafen sich am Samstag, den 25.01.2020 die Führungskräfte aus Stelle, Rade und Jesteburg zur ersten diesjährigen Fortbildung. Neben vielen theoretischen Themen standen auch praktische Übungen auf der Tagesordnung. Ein wichtiger Aspekt im Nachweis von Gefahrstoffen stellt die Probennahme dar, erklärt der Zugführer Michael Kuch. Weiterlesen »

Posted on by | Veröffentlicht unter Allgemein, Spüren und Messen | Verschlagwortet mit , , , ,

Neues Messgerät für den Fachzug Spüren und Messen


Der Fachzug Spüren und Messen des LK-Harburgs stellt ein neues Messgerät zur Gefahrstoffermittlung in den Dienst. Der sogenannte Photoionisationsdetektor (PID) kann mit seiner Stoffdatenbank über 650 verschiedene Stoffe ermitteln.

dt JESTEBURG. Große vorweihnachtliche Freude bei der Führung des Fachzuges Spüren und Messen vom Landkreis Harburg. Die Einheit der Kreisfeuerwehrbereitschaft von Zugführer Michael Kuch und dessen Stellvertretern Florian Hartner und Peter Claußen konnte kurz vor Weihnachten ein neues hochwertiges Messgerät entgegennehmen. Das neue Messgerät, ein sogenannter Photoionisationsdetektor (PID) kann mit seiner Stoffdatenbank über 650 verschiedene Stoffe in Sekundenschnelle messen. Weiterlesen »

Posted on by | Veröffentlicht unter Allgemein, Spüren und Messen | Verschlagwortet mit ,

Einsatzübungen in Itzenbüttel


In der letzten Woche übte die Feuerwehr Jesteburg mit unterschiedlichen Gruppen der Einsatzabteilung eine Personensuche und die Brandbekämpfung. Ein fiktiver Anrufer meldete eine vermisste Person in einer in Brand geratenen Scheune in Itzenbüttel. Die eintreffenden Großfahrzeuge (LF und TLF) wurden vom Einsatzleiter angewiesen unterschiedliche Abschnitte zu bilden. Die oberste Priorität hatte die Suche nach der vermissten Person (Übungspuppe) in der verqualmten Scheune. Unter Atemschutz gingen mehrere Trupps in das Gebäude und konnten nach kurzer Zeit die Übungspuppe finden und in Sicherheit bringen. Die Brandbekämpfung wurde von zwei Seiten fortgeführt. Benachbarte Gebäude wurden durch eine Riegelstellung geschützt.

Die Übungen waren ein Erfolg. Besonders für die neuen und jungen Kameraden die vor wenigen Wochen ihre Truppmannausbildung abschließen konnten waren diese Übungen sehr lehrreich. Abläufe und Aufgaben konnten hier in der Praxis angewendet werden. Ebenso wurden Taktiken und Gefahren an der Einsatzstelle aufgezeigt und besprochen.

Einatzübung in Itzebüttel Einatzübung in Itzebüttel Einatzübung in Itzebüttel Einatzübung in Itzebüttel Einatzübung in Itzebüttel Einatzübung in Itzebüttel

Posted on by | Veröffentlicht unter Fotos, Übung

Rauchender Brennofen gab Anlass zur Alarmierung


dt JESTEBURG. Am Montagabend, den 6. Mai 2019 gegen 20 Uhr wurden wir mit dem Einsatzstichwort – Feuer in oder an Gebäuden – alarmiert. Passanten, die auf der Straße unterwegs waren, haben einen piependen Rauchmelder wahrgenommen und fanden eine verrauchte Bastelwerkstatt vor, woraufhin diese die Feuerwehr verständigten. Der für das Gebäude zuständige Hausmeister konnte ebenfalls informiert werden, sodass die anrückenden Feuerwehrkräfte schnell eingewiesen wurden. Nach Informationen des Hausmeisters war ein rauchender Brennofen für Töpferarbeiten der Auslöser für die Alarmierung. Weiterlesen »

Posted on by | Veröffentlicht unter Einsätze, Feuer | Verschlagwortet mit , , ,